Browsed by
Schlagwort: Multi

Änderungen im Cacheverhalten und eine Chance

Änderungen im Cacheverhalten und eine Chance

Die Krise hat Deutschland fest im Griff und natürlich ist auch das Geoland davon betroffen. Neue Caches werden nicht mehr veröffentlicht, einige Cacher haben ihre Caches sogar krisenbedingt disabled. Wie aber verhält sich der Rest? Da die Regelungen darüber, was an Freizeitaktivitäten erlaubt ist und was nicht, derzeit von Bundesland zu Bundesland verschieden sind, werde ich mich auf “mein” Bundesland Schleswig-Holstein beschränken.

Back to the roots?

Back to the roots?

Gerade in schlechten Zeiten erinnert man sich ja gerne an vermeintlich bessere Zeiten. Und da wir mit Corona gerade eher schlechte Zeiten haben, ploppt die Erinnerung natürlich auch gerne wieder hoch. Das war’s zur aktuellen Lage, das Wort Corona wird insgesamt 2x im ganzen Posting auftauchen und Ihr habt beide Vorkommen schon gelesen Nun denn, seit einiger Zeit kommen in meiner Homezone nicht nur, aber auch Caches heraus, die in Beschreibung und/oder Namen Attribute wie “oldschool”, “back to the roots”…

Weiterlesen Weiterlesen

QTA Plus

QTA Plus

…ist keine Handcreme, sondern eine spontan ausgedachte Bezeichnung für eine besondere Art von Multis, die ich am Wochende absolvieren konnte. Dabei fiel mir dann auf, dass diese Sorte wirklich ziemlich selten ist, Grund genug, einmal genauer hinzuschauen:

K(l)eine Hexerei: Multis auslegen

K(l)eine Hexerei: Multis auslegen

In meinem letzten Beitrag über Nachtcaches mutmaßte ich unter anderem, dass NCs unter anderem ein Platzproblem hätten, da sie als Multis mehr Raum als Tradis einnehmen und in vielen Gebieten auch einfach schon zuviel liegt, aber ist das wirklich so? Da der Frühling unaufhaltsam naht, lohnt es sich, dieses einmal genauer zu betrachten:

Geo-Herbst oder nur eine weitere Jahreszeit – eine Bestandsaufnahme

Geo-Herbst oder nur eine weitere Jahreszeit – eine Bestandsaufnahme

Ab Sonntag gilt sie wieder, die Winterzeit. Die Tage werden deutlich kürzer, die Nachtcachesaison hat begonnen und auch in diesem Jahr ist das Angebot noch einmal weiter ausgedünnt worden. Ich kann mich echt nicht mehr erinnern, dass dieses Jahr überhaupt ein neuer NC in Holstein herausgekommen wäre(Falls ich mich irre, bitte Bescheid geben). Und wie sieht es sonst aus? Auch bei Multis herrscht Funkstille, die Kurzmultis einmal ausgenommen. Ein paar echte Multis kamen hier heraus, von den die meisten wiederum…

Weiterlesen Weiterlesen

Serienfieber

Serienfieber

Ja, ich gebe es zu: Ich mag Serien, derzeit habe ich “Stranger Things” am Laufen, es gefällt mir richtig gut und ist auch eine fabelhafte Überleitung zum aktuellen Beitrag. Dieser behandelt nämlich Cacheserien. Ich kann mit Serien ganz gut leben, wenn sie mindestens eine der aufgelisteten Bedingungen erfüllen(je mehr desto besser):

alt aber geil oder einfach nur veraltet?

alt aber geil oder einfach nur veraltet?

Eines gleich vorweg: Ich mag alte Caches. Eben weil sie einen einen gewissen altmodischen Charme haben. Und alleine schon die Tatsache, dass ein Cache zehn oder mehr Jahre übersteht, ist schon ein Zeichen für eine gewisse Qualität. Eigentlich. Natürlich wurden früher nicht nur Meisterwerke ausgelegt, auch damals gab es schon viel Durchschnittsware, so ein Cache unterscheidet sich bis auf sein Alter gar nicht so sehr von neueren Exemplaren. Worauf ich eigentlich hinauswill: Cachepflege

Return of the owner

Return of the owner

Schrieb ich neulich nicht noch etwas über das Siechtum des Geocaching? Ja Und nach wie vor bin ich der Ansicht, dass es mit unserem Hobby nicht zum besten bestellt ist. Das heisst aber nicht, dass alles verloren ist Eine lange Zeit herrschte in meiner Gegend doch eine ziemliche Ruhe, um nicht zu sagen: Grabesstille. Doch in den letzten Wochen hat sich dann doch etwas getan:

die wahre (E)CGA

die wahre (E)CGA

Vor knapp drei Jahren beschäftigte ich mich schon einmal mit dem Thema (E)CGA. Der Aufhänger war seinerzeit ein Cache, bei dem der Owner im Listing lapidar auf die ECGA verwies und wohl davon ausging, dass man als normaler Cacher ja jederzeit eine Teleskopleiter mit sich führt

Langzeitcaching – Herausforderung oder Qual?

Langzeitcaching – Herausforderung oder Qual?

Vier Jahre. Über vier Jahre dauerte die bisher längste Zeitspanne zwischen dem ersten DNF an einem Cache und dem letztendlich glücklichen Fund bei mir an. Vier Jahre sind beim Geocachen eine lange Zeit, aber ein paar andere Caches haben mich auch längere Zeit in ihren Bann geschlagen: Für eine Tradireihe + Bonus brauchte ich geschlagene drei Jahre und Joker Und für einen Zwölffach-Findemich1 auch immerhin zwei Jahre – wobei ich da noch nebenbei ingress spielen konnte.