Durchsuchen nach
Tag: Groundspeak

Pandoras Sammelalbum

Pandoras Sammelalbum

Jetzt, da die letzte Runde des Wheels of Challenges naht, sollte man eigentlich meinen, dass bei Groundspeak souvenirtechnisch mal wieder ein wenig Ruhe einkehrt. Doch ich lehne mich mal aus dem Fenster, blicke in die Glaskugel und prophezeihe, dass es auch nächstes Jahr einen Souvenirregen geben wird. Aus Gewohnheit. Und wegen der Zahlen.

Huiiiii und Aus

Huiiiii und Aus

Jetzt ist die Ankündigung der letzen Herausforderung des Wheel of Challenges herausgekommen. Dieses Mal ist es ein Rundumschlag, man könnte meinen, dass Groundspeak wirklich auf Nummer sicher gehen will und es keinen Grund zum meckern gibt. Wobei sich das Gemecker bisher in deutlichen Grenzen hielt. Das Interesse allerdings auch, aber das ist meine persönliche Meinung.

Und es dreht sich weiter

Und es dreht sich weiter

Ein bißchen verspätet, aber dafür auch recht kurz gefasst kommt hier nun meine Einschätzung zur 5. Herausforderung des Wheels of Challenges. Der Saarfuchs hat die wesentlichen Punkte schon zusammengefasst, so dass ich das hier nicht noch einmal auseinanderklamüsern muss. 

Gipfelstürmer

Gipfelstürmer

Nein, das Jahr ist noch nicht rum, keine Sorge. Aber mehr als die Hälfte haben wir schon geschafft und ich habe schon einmal angefangen, Daten für den Jahresrückblick zu erheben, und wie es derzeit aussieht, ist der Gipfel der Erfolges bald erklommen, aber das ist nicht unbedingt eine gute Nachricht.

Business as usual

Business as usual

Und wieder dreht sich das Rad weiter: Die vierte Runde des Wheel of Challenges wurde angekündigt. Was es damit auf sich hat und wie es mir in der aktuellen dritten Runde ergangen ist, lest Ihr hier:

…noch mehr Herausforderungen

…noch mehr Herausforderungen

Die 3. Challenge läuft seit dem 5. Juni und bietet eine gute Gelegenheit, einmal zu schauen, ob das Wheel of Challenges wirklich das Cacheverhalten wesentlich beeinflusst. Ging es bei den ersten beiden Challenges darum, viele Caches zu finden, geht es jetzt darum, an vielen Tagen cachen zu gehen. Nun könnte man meinen, dass jetzt “Zeitfresser” wie einzelne, abseitig gelegene Tradis, lange gelöste Mysteries oder Multis mit mehr als 2 Stationen ihre Chance bekommen. Oder dass die Leute sich die Cachefunde…

Weiterlesen Weiterlesen

Wieder am Rad gedreht…

Wieder am Rad gedreht…

Soeben wurde der dritte Teil des Wheels of Challenges angekündigt. Dieses Mal mit einer handfesten Überraschung oder einem Textfehler? Jedenfalls geht es dieses Mal in eine ganz andere Richtung.

Der Souvenir-Staubsauger

Der Souvenir-Staubsauger

Seit Montag läuft sie also, die zweite Runde des Wheels of Challenges. Wieder gilt es, durch 100 Funde das höchste Souvenir zu erlangen, dieses Mal kann man als Owner allerdings auch mit Favoritenpunkten punkten, immerhin 50 pro erlangtem Favoritenpunkt. Aber was heisst das für die Zukunft der Souvenirs? Ein paar Gedanken dazu.

Glückstreffer?

Glückstreffer?

Nun ist es also soweit, die nächste Herausforderung am Wheel of Challenges erwartet uns, werfen wir mal einen Blick drauf: In der letzten Herausforderung ging es “nur” darum, 5, 10 oder 100 Caches zu fnden, eine Aufgabe, die für so manchen Souvenirjäger eine echte Herausforderung ist und in einigen dünner bedosten Regionen der Welt praktisch so gut wie unmöglich zu erfüllen sein dürfte, selbst wenn Adventure Labs mit in die Wertung reinzählen.

Wetterwechsel

Wetterwechsel

War es wirklich nur das eher maue Wetter der letzten Wochen?  Ich habe vorletztes Wochenende damit angefangen, einen neuen Multi auszubaldowern und habe – wie so oft in den letzten Jahren – echt lange hin- und her überlegt, ob ich den auch fertigstellen will, denn der Besucherandrang lässt bei Multis bekanntermaßen recht schnell nach und am Ende bist Du als Owner damit beschäftigt, einen Cache am Laufen zu halten, der nur äußerst spärlich besucht wird.