Durchsuchen nach
Tag: Owner

Virtuelle Leseschwäche

Virtuelle Leseschwäche

Lest Ihr immer im Vorwege das Listing eines Caches? Oft ist das nicht nötig oder nicht sehr herausfordernd, weil da ein paar dürre Zeilen drinstehen. Wenn der Owner interssante Infos  zum Ort oder eine Geschichte zum Cache liefert und Ihr das ignoriert, weil “keine Zeit”, dann ist das schade, aber es ist dann halt so.

JWD voll OK?

JWD voll OK?

Willst Du wenig Logs haben, legst Du einen Tradi irgendwo weit weg von der Straße in eine dünn bedoste Gegend. Willst Du Deinen Cache für Dich allein haben oder die Gegend vor einem Trail schützen, legst Du einen Multi mit physischen Stationen in diese Gegend. Willst Du viele Logs haben, legst Du einen verkehrsgünstig gelegenen Trail mit mindestens 10 Dosen + Bonus.

Korrekturanmerkung

Korrekturanmerkung

Vor einiger Zeit bin ich dazu übergegangen, meine Mysterylistings, soweit möglich, automatisiert zu erstellen, sprich: Aus einer vorgegebenen Koordinate werden die Parameter der Rästel automatisch extrahiert und sowohl Rätsel als auch Formeln samt Listingtext generiert, so dass ich bei einer Änderung der Koordinaten nur das neue Listing & die geänderten Finalkoordinaten hochladen muss. Der Aufwand bei der Erstellung ist entsprechend hoch und wieder mal ein Hinweis darauf, warum es keine richtige deutsche Übersetzung für das Wort “Over-Engineering” gibt

Rätselhafte Stolperstricke

Rätselhafte Stolperstricke

Vor ein paar Tagen stach mich der Hafer und ich bestellte einen für meine Verhältnisse größeren Posten von Cachebauteilen, seit dem letzten ausgelegten Cache hatten sich wieder ein paar Ideen angestaut und eine neue Location hatte ich auch gefunden. Also erzeugte ich einen Mystery, reichte ihn ein und dann geschah es:

Geisterhafte Zwischenbilanz

Geisterhafte Zwischenbilanz

Am 17. Januar begann die Verteilung der Virtual Rewards 4.0, seitdem haben Cacheowner weltweit die Möglichkeit, den zugeteilten Virtuellen Cache mit Leben zu erfüllen. In der Zwischenzeit haben 628 neue Virtuals das Licht der Geowelt erblickt, davon 82(rund 13%) in Deutschland. 110 haben bisher 0 Favoritenpunkte. Auch wenn Favoritenpunkte nicht alles sind, lösen Virtuals nicht automatisch Begeisterungsstürme aus, auch wenn sie nach wie vor sehr selten sind. Woran mag das liegen?

Virtuelle Stolperstricke

Virtuelle Stolperstricke

Zwei Wochen sind vergangen, seitdem die Virtual Rewards 4.0 ausgelost wurden. Seitdem sind in Deutschland 63 Virtuals hinzugekommen. Wie viele Lose auf Deutschland entfielen, weiss ich nicht, aber davon, dass da noch einiges in der Pipeline ist, ist auszugehen. Bei Virtuals gilt allerdings dasselbe wie für so viele andere Caches, hinter denen mehr steckt als ein Tradi am Wegesrand:

Spukhafter Einschlag

Spukhafter Einschlag

Na, habt Ihr ein Gespenst bekommen? Ja, ich gebe zu, dass mich der Einschlag überrascht hat. Dass letzten Mittwoch die Auslosung der Virtual Rewards 4.0 stattfand, habe ich nur zufällig bei Telegram mitbekommen, dass ich selbst einen bekommen könnte, hatte ich gar nicht in Erwägung gezogen. Jedenfalls hing ich gerade bei Telegram herum und bekam live mit, wie mehrere Cacher in den Channels den Erhalt des Rewards verkündeten.

Schrei nach Dosen

Schrei nach Dosen

Derzeit sind da draußen 18000 Caches weniger aktiv als zu Beginn des Jahres. Vielleicht sind es ein paar mehr, vielleicht ein paar weniger oder vielleicht habe ich mich vertan. Oder in den letzten drei Monaten des Jahres kommen noch einmal richtig viele neue Caches heraus, was ich irgendwie nicht glaube. Ich glaube eher, dass 2023 das erste Jahr sein wird, an dessen Ende der Cachebestand gesunken sein wird. Und das Werben Groundspeaks ums Legen von Caches ist schon ziemlich auffällig….

Weiterlesen Weiterlesen

Dreierlei Schummelei

Dreierlei Schummelei

Wirklich überraschend ist es nicht, dass auch beim Wheel of Challenges der eine oder andere der Versuchung, ein wenig zu mogeln, nicht widerstehen kann. Wobei nicht alle der, nennen wir sie mal “Methoden zur Optimierung der Punktezahl”, wirklich Schummeleien sind, sondern einfach nur mehr oder weniger kreatives Nutzen der Funktionen der Webseite sind. Also, was geht?

Der Souvenir-Staubsauger

Der Souvenir-Staubsauger

Seit Montag läuft sie also, die zweite Runde des Wheels of Challenges. Wieder gilt es, durch 100 Funde das höchste Souvenir zu erlangen, dieses Mal kann man als Owner allerdings auch mit Favoritenpunkten punkten, immerhin 50 pro erlangtem Favoritenpunkt. Aber was heisst das für die Zukunft der Souvenirs? Ein paar Gedanken dazu.