Durchsuchen nach
Tag: Statistik

Quo vadis, Blues oder Ska?

Quo vadis, Blues oder Ska?

Das Geojahr 2023 neigt sich so langsam dem Ende entgegen, Zeit für ein erstes generelles Fazit, bevor die großen Jahresrückblicke kommen. Und schon sind wir mitten im Thema: Eifrige Blogleser haben es schon gemerkt, ich selbst habe es auch bemerkt und der Saarfuchs hat es mit Fakten untermauert:

Saisonstart

Saisonstart

Es ist mal wieder soweit, die Uhren sind auf Winterzeit umgestellt, es wird abends früh genug dunkel, um zu halbwegs zivilisierten Zeiten loszuziehen, kurzum: Es ist wieder Nachtcachezeit. Eine gute Gelegenheit, um einen kurzen Blick auf die bisherige Entwicklung im Jahre 2023 zu werfen.

Pandoras Sammelalbum

Pandoras Sammelalbum

Jetzt, da die letzte Runde des Wheels of Challenges naht, sollte man eigentlich meinen, dass bei Groundspeak souvenirtechnisch mal wieder ein wenig Ruhe einkehrt. Doch ich lehne mich mal aus dem Fenster, blicke in die Glaskugel und prophezeihe, dass es auch nächstes Jahr einen Souvenirregen geben wird. Aus Gewohnheit. Und wegen der Zahlen.

Gipfelstürmer

Gipfelstürmer

Nein, das Jahr ist noch nicht rum, keine Sorge. Aber mehr als die Hälfte haben wir schon geschafft und ich habe schon einmal angefangen, Daten für den Jahresrückblick zu erheben, und wie es derzeit aussieht, ist der Gipfel der Erfolges bald erklommen, aber das ist nicht unbedingt eine gute Nachricht.

Nachtcaches 2022

Nachtcaches 2022

Vorbemerkung: Die zugrundeliegenden Zahlen wurden nach bestem Wissen und Gewissen erhoben und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Bei einigen Caches kann man geteilter Ansicht sein, ob sie Nachtcaches sind oder nicht, ebenso wie bei Caches, die es nicht auf die Liste geschafft haben. Und nun folgt mir auf eine Reise in die Nacht!

Zahlen, bitte – das Jahr 2022

Zahlen, bitte – das Jahr 2022

Vorbemerkung: Für diese Statistik wurden 10% aller Caches ausgewertet und die Resultate hochgerechnet, das reicht für eine Übersicht vollkommen aus, aber gerade bei den sehr seltenen Typen wie Megaevents kann es natürlich zu Verzerrungen kommen. Die Daten wurden stichprobenartig validiert, indem in zufällig ausgewählten 20-km-Radien alle Caches geladen und die Anzahl mit dem Erwartungswert verglichen wurden. Wie immer fehlen rund 20% der Caches, weil deren Listings zwar angelegt, aber nie veröffentlicht wurden, die Zahlen sind also keinesfalls exakt, behaltet das…

Weiterlesen Weiterlesen

Modelliertes Ende

Modelliertes Ende

Wie wir in diesem Jahr festgestellt haben, wächst die Anzahl der Caches trotz sinkender Publishzahlen weiter. Das ist zunächst einmal nur ein Fakt, der eigentlich keine besondere Relevanz hat. Für Neucacher ist es natürlich schön, eine hohe Anzahl auffindbarer Caches zu haben, aber was nützt es den Bestandscachern, wenn wir in der Homezone einen wachsenden Bestand von Caches haben, die wir bereits alle gefunden haben?

Homezone unter die Lupe genommen

Homezone unter die Lupe genommen

Nachdem ich im letzten, zugegebenermaßen etwas mauligen Post einen kurzen Blick auf meine Homezone warf und zwischenzeitlich mit dem Jahresrückblick 2022, genauer, der Entwicklung der Publishzahlen in 2022, anfing, kam mir die Idee, beides zu kombinieren.

Ganz alter Krams – die ältesten Caches in den Landkreisen

Ganz alter Krams – die ältesten Caches in den Landkreisen

Eigentlich wollte ich, wie so oft, ja etwas ganz anderes recherchieren, aber als ich so am Zusammensammeln der Daten war, fiel mir auf, dass ich ziemlich viele alte Caches in der Datenbank gesammelt hatte. Und da es zwar viele Listen mit den ältesten Caches pro Bundesland gibt, aber meines Wissens nach keine, die das pro Landkreis ausweist, warf ich meine Skripte an und generierte folgende Tabelle: