Durchsuchen nach
Category: Geocaching

Virtuelle Leseschwäche

Virtuelle Leseschwäche

Lest Ihr immer im Vorwege das Listing eines Caches? Oft ist das nicht nötig oder nicht sehr herausfordernd, weil da ein paar dürre Zeilen drinstehen. Wenn der Owner interssante Infos  zum Ort oder eine Geschichte zum Cache liefert und Ihr das ignoriert, weil “keine Zeit”, dann ist das schade, aber es ist dann halt so.

JWD voll OK?

JWD voll OK?

Willst Du wenig Logs haben, legst Du einen Tradi irgendwo weit weg von der Straße in eine dünn bedoste Gegend. Willst Du Deinen Cache für Dich allein haben oder die Gegend vor einem Trail schützen, legst Du einen Multi mit physischen Stationen in diese Gegend. Willst Du viele Logs haben, legst Du einen verkehrsgünstig gelegenen Trail mit mindestens 10 Dosen + Bonus.

Korrekturanmerkung

Korrekturanmerkung

Vor einiger Zeit bin ich dazu übergegangen, meine Mysterylistings, soweit möglich, automatisiert zu erstellen, sprich: Aus einer vorgegebenen Koordinate werden die Parameter der Rästel automatisch extrahiert und sowohl Rätsel als auch Formeln samt Listingtext generiert, so dass ich bei einer Änderung der Koordinaten nur das neue Listing & die geänderten Finalkoordinaten hochladen muss. Der Aufwand bei der Erstellung ist entsprechend hoch und wieder mal ein Hinweis darauf, warum es keine richtige deutsche Übersetzung für das Wort “Over-Engineering” gibt

Aus der Asche auferstanden?

Aus der Asche auferstanden?

Alternativ hätte ich den Beitrag auch mit “Naht das Ende?” oder “Hipp-Hipp, Hurra!” nennen können, denn irgendwie ist alles gerade sehr uneinheitlich. Dass die schweigende Mehrheit vor ein paar Wochen recht überraschend den Betrieb eingestellt hat, habt Ihr sicher schon mitbekommen, das Blogsterben geht also weiter, auch wenn es sich gefühlt verlangsamt hat(sind ja auch kaum noch welche da).

Virtual Rewards 4.1

Virtual Rewards 4.1

Wie allgemein bekannt, startete am 17. Januar die Auslosung der Virtual Rewards 4.0, bei der, wie bei Verlosungen üblich, viele Owner leer ausgingen. Pünktlich zum 1. April erreicht uns eine frohe Kunde aus dem Hause Groundspeak. Alle Owner, die 2023 keinen Cache ausgelegt haben oder keine 4 Favoritenpunkte bekamen und damit an der Verlosung nicht teilnehmen konnten, bekommen jetzt ebenfalls einen Virtual freigeschaltet. Und alle Owner, die bei der Verlosung leer ausgingen, auch.

Erdige Kurskorrektur

Erdige Kurskorrektur

Während in Deutschland und anderswo der Dönerstag zelebriert wurde, veröffentlichte Groundspeak einen sehr interessanten Beitrag zu Earth Caches. Interessant, weil ich mich im letzten Blogpost genau zu den besonderen Bedingungen, die für Earth Caches gelten, ausgelassen hatte. Nämlich dass dort der Phantasie der Owner scheinbar keine Grenzen gesetzt sind, wenn es darum geht, die Cacher, nett ausgedrückt, ein wenig zu fordern.

Rätselhafte Stolperstricke

Rätselhafte Stolperstricke

Vor ein paar Tagen stach mich der Hafer und ich bestellte einen für meine Verhältnisse größeren Posten von Cachebauteilen, seit dem letzten ausgelegten Cache hatten sich wieder ein paar Ideen angestaut und eine neue Location hatte ich auch gefunden. Also erzeugte ich einen Mystery, reichte ihn ein und dann geschah es:

Regeländerung

Regeländerung

Es gibt Regeln beim Geocachen, die unumstößlich sind, zum Beispiel die Abstandsregel, die sehr klar formuliert, dass zwischen zwei physischen Stationen unterschiedlicher Caches ein Mindestabstand  von 161 Metern sein sollte, was übrigens 0,1 Meilen oder 528 Fuß entspricht(falls sich jemand mal gefragt haben sollte, wo diese krumme Zahl herkommt).  Andere bieten Raum für  Interpretationen(“Wer im Logbuch steht, darf loggen”) und wieder andere sind Teil eines breiten stillschweigenden Konsens(Geloggt wird das Datum, an dem man vor Ort war). Und dann sind…

Weiterlesen Weiterlesen

Geisterhafte Zwischenbilanz

Geisterhafte Zwischenbilanz

Am 17. Januar begann die Verteilung der Virtual Rewards 4.0, seitdem haben Cacheowner weltweit die Möglichkeit, den zugeteilten Virtuellen Cache mit Leben zu erfüllen. In der Zwischenzeit haben 628 neue Virtuals das Licht der Geowelt erblickt, davon 82(rund 13%) in Deutschland. 110 haben bisher 0 Favoritenpunkte. Auch wenn Favoritenpunkte nicht alles sind, lösen Virtuals nicht automatisch Begeisterungsstürme aus, auch wenn sie nach wie vor sehr selten sind. Woran mag das liegen?

Hexenkraut

Hexenkraut

Nachdem es in den letzten Beiträgen eher um Zahlen und Virtuals ging, wird es heute ein wenig handfester: Im Jahresrückblick 2023 habt Ihr etwas über den archivierten Multi “Hexenkraut” gelesen. Den muss man nicht kennen, das ist keine überregionale Berühmtheit wie “Voss-Margarine” oder “Lego – einer ist zuviel”. Er eignet sich aber sehr gut zur Anschauung für mehrere Themen: Zum Einen als Beispiel für einen klassischen, anspruchsvollen Waldmulti ohne technischen Schnickschnack, von denen es immer weniger gibt. Aber auch als…

Weiterlesen Weiterlesen