Cachewartung als Gemeinschaftsaufgabe?

Bisher war es doch eigentlich eine klare Angelegenheit: Cachewartung ist Ownersache. Zwar kommt es immer wieder mal vor, dass die Cacher vor Ort aushelfen, meistens wenn es darum geht, ein volles Logbuch zu ersetzen, ab und zu wird auch mal ein kompletter Behälter ersetzt – meistens durch eine Filmdose. Auch wenn es nett und kollegial gemeint ist, steckt oft eben nicht Hilfe für den Owner dahinter, sondern Selbsthilfe – nämlich die Berechtigung für das heilige Onlinelog zu erlangen :wink: Weiterlesen

Auf den Spuren des Schnorrlings

Das Rätsel war nach einem kleinen Hinweis gelöst! So oder so ähnlich liest man es als Owner oder Logleser immer wieder einmal. Aber was heisst das genau? Naheliegend ist der Schluss, dass der Sucher einfach einen kleinen Hinweis brauchte, um das Rätsel zu lösen. Aber nicht immer. Manchmal heisst Das Rätsel war nach einem kleinen Hinweis gelöst auch Die Koordinaten habe ich geschnorrt. OK, zugegeben, das hat wohl jeder schon mal gemacht. Weiterlesen

Der T5-Kodex in Theorie und Praxis

Nur wer an der Dose war, darf auch loggen! Das ist die Kurzform des T5-Kodex, der, wenn auch nicht unter diesem Namen, vielen schon einmal über den Weg gelaufen ist. Was verbirgt sich dahinter? Dass man als Cacher einen Cache nur loggen sollte, wenn man die zugehörige Dose auch gefunden hat, ist ja eigentlich eine Selbstverständlichkeit, oder nicht :aehm: Also: Dieser Artikel ist wie so oft nicht furchtbar bierernst zu nehmen, also steigt mir bitte nicht gleich aufs Dach :wink: Weiterlesen

Stell‘ Dir vor es ist Publish und niemand geht hin

Derzeit werden die meisten Caches am Wochenende veröffentlicht. Das ist einleuchtend, da unsere Reviewer ihren Job ehrenamtlich und demzufolge in ihrer Freizeit erledigen. Für uns als Sucher ist das natürlich auch praktisch, da dann der Tag gerettet ist und der Neue gesucht werden kann.

Natürlich? Dass ein neuer Cache auch einen Startschuss für den FTF-Run darstellt,  gehört mit zum Spiel und ist bestimmt durchaus spannend. Aber damit ist es ja nicht getan. Weiterlesen

Das Geojahr 2014 in Bildern

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte, deswegen ist diese Jahresübersicht auch nahezu textfrei gestaltet. Ich habe pro Monat zwei Bilder ausgewählt, um zu zeigen, dass Geocachen immer noch zu einem großen Teil Location ist :smile:

Die Vorzüge der gemeinen Filmdose

Kürzlich habe ich bei einer Cachewartung festgestellt, dass einer meiner Regulars komplett downgetradet wurde. Das gehört zwar mittleweile offenbar zum guten Ton (bzw. Unton, denn erwähnt wird es ja nicht im Log), es, ist aber trotzdem immer wieder erstaunlich, wie schnell und geräuschlos sich die Boxen leeren :confused: Nimmt man dazu noch die um sich greifende Kurzloggeritis und den andauernden Angriff der Klonlogs, fragt man sich doch als Owner, ob sich der Aufwand eines Regulars überhaupt noch lohnt, wo man doch mit Filmdosen wesentlich besser fährt, denn Filmdosen haben einige unbestreitbare Vorteile: Weiterlesen

Letterbox Hybrid – old school am Rande der Statistik

In diesem Artikel werde ich mich mit dem sehr seltenen Cachetyp Letterbox Hybrid (LBH) befassen. Ich habe anhand von 15 bei xylanthrop gehosteten Umkreisseiten einen Anteil von 0,34% am Gesamtcacheaufkommen ermittelt. Zusammen mit ca. 300.000 Caches in Deutschland ergibt das hochgerechnet sage und schreibe 1000 LBHs in Deutschland. LBHs spielen also im Tagesgeschäft kaum eine Rolle. Wieso eigentlich nicht?

Weiterlesen

ABC-Mysteries entschärfen

In diesem Artikel befasse ich mich mit einem alternativen Lösungsansatz für eine bestimmte Mysterykategorie, die ich als ABC-Rätsel bezeichnen möchte, und den ich an dem (fiktiven) Mystery Botanik-Prüfung durchdeklinieren werde.Eine Erfolgsgarantie gibt es nicht und das Verfahren funktioniert bei größeren Dosen naturgemäß besser, und ganz ohne Cachernase funktioniert es auch nicht, man muss nur ein wenig Zeit mitbringen und die Bereitschaft, ggf. ein paar Meter mehr zu gehen ;-) Ich habe auch das Rad nicht neu erfunden, viele Cacher gehen so vor, nur ist der Ansatz Der Weg ist das Ziel mittlerweile ein wenig ins Vergessen geraten und ich möchte ihn mit diesem Artikel wieder ein wenig mehr ins Rampenlicht rücken. Nun aber genug geschwafelt, legen wir los! Weiterlesen