FTF – irgendwer muss es ja tun

Landschaft in der Abenddämmerung

Der FTF – First to Find – ist für einige Cacher mit einem besonderen Reiz verbunden, beinahe in jeder Region gibt es die üblichen Verdächtigen, die scheinbar mit Sportschuhen ausgestattet den ganzen Tag auf die Publishmails warten, um dann sofort loszustürmen, um die magischen Worte FTF Log folgt posten zu können :-) Und in der Tat ist der Erstfund, bzw. der Versuch, diesen zu tätigen, mit einem gewissen Risiko verbunden:Damit wir uns nicht falsch verstehen: Der sehr deutlich überwiegende Teil der Neuerscheinungen liegt natürlich an den angegebenen Koordinaten(mit den üblichen Toleranzen). Es gibt aber durchaus immer wieder kleine Perlen, die das Leben des FTF-Jägers bereichern. Die folgenden Zitate wurden sinngemäß von geocaching.com übernommen und sind bewusst unverlinkt:

  • Die Koordinaten zeigen auf einen Acker ohne Zugang
  • Im Rudel mit (…) gesucht, hier ist nichts zu finden

aber eben auch

  • Dank des Hints und der Beschreibung 100 Meter im Off gefunden

oder, in letzter Konsequenz

  • Lieber Owner, liegt die Dose überhaupt schon?

Geloggt wird statt des eigentlich gewünschten Founds dann per Note oder DNF, wobei natürlich immer eine Dunkelziffer nicht-loggender Locals abzuziehen ist. Die Reaktionen der frischgebackenen Owner erfolgen in der Regel zeitnah, viele werden schlicht und einfach vom Publish überrascht:

  • der sollte noch gar nicht veröffentlicht werden

Bzw. haben sie sich ein wenig vertan:

  • der Cache sollte 20 Kilometer weiter südlich liegen, sorry!

Das sind Fehler, die passieren können, wir sind Menschen und Menschen machen Fehler. Und eben deswegen finde ich, dass FTF-Jäger durchaus Respekt verdient haben: Gerade in der heutigen Zeit kann der FTF-Jäger  neben dem oben genannten durchaus die eine oder andere Überraschung erleben, uninformierte Nachbarmuggel, einen T2 in 5 Meter Höhe, einen belebten Ort, mißtrauische Förster, seltsame Klientel (gerade in der Nähe von Autobahnrastplätzen), Müll uvm. – alles Dinge, die beim Cachen vorkommen und meistens in dem einen oder anderen Log erwähnt werden, nur eben nicht vor dem ersten Fund – wie auch :?

In so einem Fall ist es sehr hilfreich, wenn die ersten Finder entsprechende Einträge verfassen und… halt! Wechsel in die Realität: Leider lauten die ersten Logs eben doch meistens nur xTF! Log folgt. Ich muss allerdings gestehen, dass ich bei meinen xTFs auch immer erst per Kurznote logge, ist schon ein tolles Gefühl ;-) Wobei bei wirklich aus dem Ruder laufenden Caches im Nachgang doch noch ein wenig ausführlicher geschrieben wird, so dass nachfolgende Cacher einen Eindruck von den Verhältnissen bekommen. So gesehen leisten die FTF-Jäger bei allen Spötteleien einen wichtigen Beitrag und sehen vor denen, die bei der Jagd das Nachsehen haben, nach, ob alles in Ordnung ist :-)

Ein Kommentar

  1. So hab ich das noch nicht gesehen *ggg*
    Das ist mal eine ganz andere Sicht auf FTF, danke

Kommentare sind geschlossen