Mein FTF! Nein meiner!

Ich bin zwar schon seit einigen Jahren mit diesem komischen Hobby zugange, aber wann genau sich der FTF-Kult entwickelte, vermag ich nicht zu sagen, vielleicht, auch wenn es sehr unwahrscheinlich ist, stand schon in der einen oder anderen Dartmoor-Letterbox ein FTF, wer weiss das schon? Jedenfalls kommt es immer wieder vor, dass es ein wenig Beef um diesen an sich simplen Sachverhalt geht. Einige Cacher sind der Ansicht, dass der FTF dem zusteht, der sich als erstes ins Logbuch einträgt. Andere meinen, dass der FTF natürlich demjenigen gehört, der nach dem Publish auf geocaching.com den ersten Eintrag macht, dass Muggels gar keinen FTF machen können, eine Vorabveröffentlichung bei opencaching nicht zählt usw. usf. – kurzum: es gibt doch differierende Sichtweisen auf den FTF. Also, was nun?Die Lösung ist – wie so oft – ganz einfach: Wir führen differenzierte FTFs ein :-)

Zunächst einmal gibt es den technischen FTF. Dieser fällt an die Person, die wirklich als erstes ins Logbuch schreibt. Dann gibt es den Post-Publish-FTF, der für jede Plattform einzeln vergeben wird. Das reicht aber natürlich nicht, das sind ja gerade einmal 2-3 erste Plätze :shocked:

Also führen wir einfach weitere Komponenten ein, beispielsweise den ersten Fund des Jahres, mit dem Sonder-Neujahres-FTF, dazu dann noch den Monats-FTF, den FTF nach Logbuchwechsel(kann von gewieften Suchern selbst gesteuert werden), den Neumond-FTF, den Neumond-nach-Logbuchwechsel-FTF und natürlich den Neumond-nach-Logbuchwechsel-Neujahrs-FTF, der sehr prestigeträchtig ist :cool:

Ferner wären da noch der Tages-FTF und als Reserve den Nach-Sonnenaufgang-FTF und natürlich der Nach-Sonnenuntergang-FTF, wobei man aufpassen muss, nicht aus Versehen zu vorgeürckter Stunde einen Tages-FTF zu machen. Und wenn das nicht reicht: Der erste Fund nach dem Aussteigen aus dem Cachemobil muss doch auch irgendwie prämiert werden, oder nicht?

Diese Liste ist natürlich bei Weitem nicht vollständig. Schalttages-FTFs und Schnapszahldatum-FTFs sind zum Beispiel gar nicht weiter thematisiert worden. Vielleicht ist dieses System auch zu kompliziert, hier müsste Groundspeak dann einen FTF-Kalkulator in die Seite einbauen, der beim Log automatisch prüft, welche FTFs gerade getätigt wurden, alles andere würde nur zu Streitigkeiten führen, denn wer kann schon auf Anhieb ermitteln, dass in den Vorlogs vielleicht schon der Dosenwechsel-im-Schaltjahr-FTF gefallen ist?

Oder kurz gesagt: Es ist ein Hobby, das der Zerstreuung dient, kein Leistungssport, vergesst das nicht :-)

In diesem Sinne: Bis bald im Wald und Happy hunting!

Kommentare sind geschlossen