Die Mystery-Files – Findemichs

Die Mystery-Files – Findemichs

Findemichs, wie sie irgendwo an anderer Stelle genannt werden, gehören zu meinen Lieblingsmysteries, jedenfalls die, die nicht irgendwo im Industriegebiet oder der Innenstadt gelegen sind. Genaugenommen passen sie meiner Meinung nach nicht nur in die Mysteryschublade, sondern könnten – wenn der liebe Jeremy nicht die Guidelines erfunden hätte – ebenso als Multi oder Virtual funktionieren.Worum geht es bei Findemichs? Hier müssen keine Rätsel gelöst, sondern Wegpunkte gefunden werden, Statuen, Gedenksteine oder sonstige Objekte. Mit Hilfe dieser Objekte werden dann die Finalkoordinaten ermittelt, also beispielsweise

  • Buchstabenwortwert einer vor Ort befindlichen Inschrift
  • Wegpunktprojektion
  • Abzählaufgaben
  • Am Objekt versteckte Koordinaten
  • Kreuzpeilung(bei zwei Objekten)
  • uvm.

Hier Lösungshinweise zu geben fällt naturgemäß schwer, bei markanten Objekten wie Denkmälern lohnt sich ggf. eine Internetrecherche, um den Standort einzukreisen :-) Auch eine Kategorisierung nach Schwierigkeitsraden ist hier nicht einfach, also lasse ich sie dieses mal weg ;-)

Wie eingangs erwähnt, können Findemichs auch als Multi funktionieren, dann ist die Wegstrecke aber mehr oder weniger vorgegeben, bei der Mysteryvariante muss man das GPS-Gerät evtl. weglassen und mehr mit offenen Augen durch die Gegend gehen :shock: – was ja auch mal eine interessante Abwechslung ist, aber eben nicht jedem liegt :oops:

Mitdenkende Owner grenzen übrigens das Suchgebiet ein (weniger als 1 km vom Marktplatz entfernt, innerhalb des Waldes usw.) und geben weitere Hinweise, Listing lesen lohnt sich also durchaus :cool: Mehrfachfindemichs, also solche mit mehr als einem Objekt sind sehr selten, was ich persönlich recht schade finden, da sie eine erfreuliche Abwechslung vom normalen GPS-Starren bieten und den Charakter eines Geländespiels haben :-)

Die Kommentare sind geschloßen.