Browsed by
Schlagwort: Sozialverhalten

Cachen und COVID-19

Cachen und COVID-19

Eigentlich wollte ich mich an dieser Stelle nicht weiter zur Coronapandemie äußern, aber das Thema geht natürlich nicht spurlos am Geoland vorbei. Wie Ihr sicherlich mitbekommen habt, wurden alle Events die bis zum 19.04. stattfinden sollten, archiviert. Von Bayern ausgehend werden mittlerweile in den meisten Bundesländern vorerst keine neuen Caches mehr veröffentlicht. Eine Begründung ist, dass ein neuer Cache viele Cacher anzieht, die sich bei der FTF-Jagd zwangläufig begegnen, was natürlich ein gewisses Risiko birgt. Also, wie gefährlich ist Cachen…

Weiterlesen Weiterlesen

Grenze überschritten?

Grenze überschritten?

Es gibt ja nun neben vielen, vielen positiven Aspekten des Geocachings auch ein paar oder ein paar mehr nicht ganz so positive Aspekte beim Geocachen. Versiffte Locations, Pipieckencaches, Wartungsfäule, schimmelnde Logbücher, Caches in Wohngebieten, Kletterer, die Bäume kaputtklettern, Cacher, die Installationen zerstören, Stromkästen und Vogelhäuschen aufbrechen usw. usf.

Sozial, weniger sozial, asozial?

Sozial, weniger sozial, asozial?

Ist Geocaching eigentlich eher für Einzel- oder Gruppenspieler ausgelegt? Oder ist es beides? Einer der vielen positiven Aspekte des Cachens ist für mich, dass sich der Interaktionsgrad steuern lässt. In der Regel will ich alleine losziehen und tue es auch. Und bei den Caches, die ich angehe, ist die “Gefahr”, anderen Cachern zu begegnen auch nicht so groß. Kommt natürlich vor, dann gibt es einen kleinen Plausch oder, wenn es sich so ergibt, zum Beispiel beim Treffen am Parkplatz, setzt…

Weiterlesen Weiterlesen