ein merkwürdiges Selbstgespräch

ein merkwürdiges Selbstgespräch

Das Geojahr 2019 neigt sich so langsam aber sicher dem Ende entgegen. Wir kommen alle ein wenig zur Ruhe, die Dosensuche fällt hier und da witterungsbedingt ein wenig kürzer aus. Zeit also, sich einmal mit einem eher langweiligen Thema zu befassen: Logs und Plattitüden: Vorbemerkung: Der Einfachheit halber schreibe ich den folgenden Dialog in der ersten Person auf. Dass das folgende teilweise unverständlich und widersprüchlich ist, tut mir zwar leid, ist aber der Tatsache geschuldet, dass Geocacher nun einmal ein seltsames Völkchen sind.

Wenn ich eine Dose nicht finde, logge ich dann DNF?  Nein, denn ein DNF ist es nur, wenn die Dose weg ist. Und woher weiss ich, dass die Dose da ist? – Na, weil andere Cacher sie gefunden haben, ist doch logisch.

Und wenn die Dose wirklich weg ist? Nun, dann ist es natürlich auch kein DNF, denn wo nichts ist, kann man nicht suchen, braucht man auch nichts zu loggen.

Nehmen wir mal an, Du loggst einen DNF, der Owner sieht nach und archiviert den Cache. Dann war Dein Log doch hilfreich und nützlich!  Ja, das stimmt. Aber natürlich ändere ich den DNF dann in ein Fundlog. Denn wenn der Cache da gewesen wäre, hätte ich ihn ja gefunden. Also ist es nur recht und billig, mir den Fund gutzuschreiben. Denn immerhin wissen wir alle, dass jeder das Spiel so spielen soll, wie es ihm gefällt!

Äh, ja, guter Punkt. Mich ärgert es ja schon, wenn die Finals von meinen Mysteries gespoilert werden. Ich überlege, die zu archivieren oder die D-Wertung herabzusetzen. Waaas? Was soll das, das ist unfair!

Naja, das ist nicht meine Auffassung vom Spiel. Und Du sagst ja selbst, dass jeder das Spiel so spielen soll… Moooment, das ist ja was anderes! Du willst nur anderen den Spass verderben! In den Guidelines steht nicht, wie man an die Koordinaten gelangen soll.

In den Guidelines steht auch, dass man als Owner auf Probleme am Cache reagieren soll. Jetzt ist da ein neuer Powertrail rausgekommen, der an einem meiner Multis vorbeiführt. Den Multi habe ich erst einmal disabled, weil die Location keinen Massenansturm verträgt. Also langsam reicht es mir mit Deiner komischen Einstellung! Dosen sind zum Suchen da. Wenn Dir das nicht passt, dann lass’ es doch bleiben! So einen Multi braucht kein Mensch! Den Powertrail werde ich demnächst machen, wozu habe ich schließlich meine Cacheangel :-)

Eine Cacheangel habe ich nicht, ich finde diese Angelei lächerlich… Dein Pech, zwingt Dich ja keiner!

…aber mein Kumpel Micha hat eine Angel. Mit dem ziehe ich ab und an los. Am Wochenende machen wir übrigens Deine Jigsaw-Angelcacherunde. Äh, und wie willst Du an die Dosen kommen?

Ich sag’ doch, mein Kumpel hat eine Angel. Er angelt, wir loggen & er hängt die Dose zurück. Das ist Betrug! Du angelst ja gar nicht selber!!

Ja aber in den Guidelines steht nicht, wie man an die Dose gelangt, nur, dass man im Logbuch stehen muss. Wie bei den Mysteries, da muss man ja auch nicht selbst rätseln. Das ist was ganz anderes!

Weil es Deine eigenen Dosen sind? Blödsinn! Sowas macht man einfach nicht! Das wäre ja so, als würde man T5er loggen, ohne geklettert zu sein.

Deine Angeldosen sind T5… Ja, weil man spezielle Ausrüstung braucht.

…und auch bei Klettercaches steht nirgendwo, dass man selbst klettern muss. Da geht es um die Ehre, Um die Ehre, Mann!

Und bei Mysteries geht es nicht um die “Ehre”? Ne, das sind ja bloss irgendwelche Dosen mit so einem blöden Rätsel davor. Da kann man ruhig mal in die Finaldatenbank gucken!

Und dieses jeder soll das Spiel spielen, wie es ihm gefällt? Gilt das nur für Dich? Natürlich nicht! Man muss es halt richtig spielen und nicht so komisch wie Du! Was red’ ich hier, das ist genauso blöd wie Dein komisches Blog! Da, 678 Wörter schon! Mir reicht’s, ich geh’ cachen! Hast Du zufällig die Finalkoordinaten von Dosentonis neuem Mystery?

Ja hier. Schickste mir nachher die TB-Discoverlisten vom Event? Ja mach’ ich, tschööö!


Wie gesagt: Wir Geocacher sind ein komisches Völkchen, aber irgendwie sind wir doch eine Community :-)

In diesem Sinne: Frohes Fest!

 

3 thoughts on “ein merkwürdiges Selbstgespräch

  1. Zu…

    …DNF: Wer einen Cache nicht entdecken kann sollte auch DNF loggen. Nur so bekommt der Owner überhaupt mit (ein feedback), dass sein Cache eventuell weg ist, ggf. “besser versteckt” wurde (wodurch der vom Owner gegebene Hint dann ggf. ins Leere greift) oder aber schlicht der Cache vielleicht doch nicht “so einfach” zu finden ist, wie sich der Owner das vorgestellt hat. Jeder Owner sollte selbst aus der Ferne im Stande sein, anhand der Online-Logs erkennne zu können wann es an der Zeit ist, die eigene Dose mal direkt vor Ort selbst zu checken (Ein DNF ist kein DNF, aber ab zwei oder drei…). Es sei denn es kommen keine DNF’s, aber dafür immer mal wieder ein: “Ich war vor Ort und hab den Schraubverschluß des PETlings gefunden! Das reicht für ein Found it” (Online-only-Log). Glückwunsch (Falls nicht mal ein Schaubverschluß zu finden ist, einfach den von der mitgeführten Getränkeflasche abschauben und fallen lassen)! So bleibt uns als Community eine verschollene Dose noch schön lange erhalten und bereitet so auch den nachfolgenden Cachern noch “viel Freude”.

    …Found it: Tradi-, Mysterie- und Multi-caches, sprich alles was ein physikalisches Logbuch hat: Wer sich vor Ort höchst selbst ins Logbuch (Wie auch immer: Stift, Stempel, Aufkleber ect.) eingetragen hat, hat sich den Online-Log (Found it) verdient.

    …T5’er: “Found it” nur wer selbst geborgen hat? Ich gehe ja grundsätzlich immer nur alleine T5’ern und freue mich auf den Tag, an dem der/die Nächst/n mich Tage/Wochen/Monate später vor Ort alleine vorfindet/vorfinden, weil ich mal Pech hatte. Aber immerhin müssen die dann verständigten Retter keine Panik mehr veranstalten, weils lediglich noch eine Bergung ist und keine Rettung (‘ne Stracke schmeckt ja auch am besten, wenn sie ordentlich abgehangen ist). ;-)

    …Mysterie-Final-Koordinaten-Weitergabe: Hier muss man erstmal grundsätzlich zwei paar Schuhe trennen:
    Die persönliche Weitergabe ist das Eine.
    Und die Weitergabe über eine Plattform im Netz (die Grundsätzlich für “Jedermann” zugänglich ist) ist das Andere.
    Wenn jemand persönlich Finalkoordinaten weiter gibt stört das erstmal keinen, weil es erstmal überhaupt keiner mitbekommt. Aber wenn quasi öffentlich und für “Jedermann” (auf welcher Plattform auch immer) Listen kursieren (Kopieren & einfügen), dann ist das einfach mal voll daneben. Wie kommt Groundspeak auf die Idee eigene Mitglieder zu Sperren “nur” weil die (ich hoffe nachweislich gesichert) auf einer völlig anderne Plattform (“die ganz anderen AGB’s unterliegt” ) Finalkoordinaten Veröffentlicht haben? Hüstel! Wenn ich als Owner die Finalko’s meiner Mystries ingendwo zufällig im Web auf einer Liste finden würde, dann währe ich als Ower persönlich mächtig angepisst. Und wenn Groundspeak nix dagegen unternehmen würde…
    …ich sags mal so: Wer nix weiter als Blanko-Finalko’s auf einer Plattform “for anyone” veröffentlicht, veröffentlicht nicht nur im Prinzip “Betriebsinterna” von Groundspeak, sondern genau das und nichts anderes ist es. Da könnt ich als Owner ja auch gleich das Fragezeichen genau da listen, wo es liegt. Sprich: Dann geht doch Tradis suchen! ;-)
    Wie bitte??? Einer meiner Mysteries hat tatsächlich einen DNF bekommen? Wart mal ‘ne Sekunde, ich mache da mal fix ‘ne Virtuelle Wartung. So, schon fertig, kann weitergehen. :-P

    …TB-Eventdiscoverlisten: Find ich so prickelnd wie jedwedes Telefonbuch. Warum sollte ich wahllos Nummern anwählen, von Menschen die ich nicht mal kenne?

    Frohes neues Jahr und “happy hunting”, Mai-cache

    PS: Warum ist es beim Loggen von T5’ern so “selbstverständlich” die “Ehrensache” selbst oben gewesen zu sein? Und warum ist es so “selbstverständlich” auf gemeinsamer Cachetour jeden Mysterie mitzuloggen, den einer der Cacherkollegen gelöst hatte und zufällig auf der Route lag? Ehrensache? ;-)
    DNF² = Ich war zu blöd die Dose zu finden, “Ehrensache”!
    DNF³ = Tut nix für die eigene Statistik und kostet unnötig Zeit, “Alter ich schwöre”!

  2. Böse, aber gut beobachtet.
    Ich kenne auch einige wie Deine zweite Person. Jeder so, wie er mag und am Besten so wie ICH es mag…

    Manch einem täte etwas mehr Zeit draußen gut, damit der Kleingeist mal gelüftet wird.

    Gruß aus Kassel, Elli

Die Kommentare sind geschlossen.

Die Kommentare sind geschlossen.