die Statistik schlägt zurück – oder auch nicht

die Statistik schlägt zurück – oder auch nicht

Dass Events allzuoft als Pünktchenlieferant für Souvenirs und Flicken für die DT-Matrix herhalten, ist allgemein bekannt, zumindest dem letzteren hat Groundspeak einen Riegel vorgeschoben. Das ändert aber nichts daran, dass Events eine schnelle und zielgenau anpassbare Fundgarantie darstellen, man muss ja nicht einmal vor Ort gewesen sein, ein Träumchen. Ohne Events per se verdammen zu wollen: Nullevents gibt es genauso wie Nullcaches. Und sowohl bei Events als auch bei Caches ist es schade für die echten Vertreter ihrer Zunft. Nun muss auch ein Nullevent irgendeinen Anlass haben: Kalle fährt weg, Kalle kommt heim, Kalle macht mal Pause, Kalle wartet auf den Bus, Kalle loggt seinen 11111. Cache usw. usf. Nun stolperte ich heute über diese Bookmarkliste  mit dem schönen Namen JahresGeoEventsKalender2018 Niedersachsen. Der Inhaber der Liste möchte, dass an jedem Tag des Jahres 2018 ein Event in Niedersachsen stattfindet. Nun könnte man annehmen, dass die Statistikkasper bereits die Messer wetzen und haufenweise Nullevents zum Befüllen dernoch recht überchaubaren Liste einstellen. Dem scheint aber nicht so zu sein. In der Tat sind dort derzeit nur vier(!) Events aufgelistet, die auch allesamt einen Sinn haben. Das finde ich dann doch bemerkenswert. Nach meinen Erfahrungen ist eine Eventserie durchaus machbar, da durch unterschiedliche Termine das ungern gesehene Eventstacking unterbleibt, aber hier scheint es doch so zu sein, dass das Ziel ambitionierter ist, nämlich 365 gute Events zu versammeln. Thumbs up dafür :-) Wäre beim Geocachen ja auch mal klasse, Klasse statt Masse ;-)

In diesem Sinne: Bis bald im Wald und happy visiting!

 

 

 

Die Kommentare sind geschloßen.