Ist es noch weit? Wie man die Weglänge festlegt

Beim Anlegen eines Cachelistings besteht die Möglichkeit, die zurückzulegende Weglänge über entsprechende Attribute zumindest grob zu unterteilen in kurz(Short hike, weniger als 1 km), mittel(Medium hike, 1-10 km) und lang(Long hike, mehr als 10 km). Leider ist die Weglänge ein heutzutage kaum beachtetes Attribut. Kein Wunder, liegen die meisten Caches doch in günstiger Entfernung zum nächsten Parkplatz. Der dann konsequenterweise oft auch nicht angegeben wird ;-) Zu einem guten Cache gehören nun einmal auch ein paar Informationen im Listing, die über hier lag noch keiner hinausgehen. Ob ein Cache, dessen einzige Motivation eine freie Stelle auf der Karte war, überhaupt ein guter Cache sein kann, soll hier nicht erörtert werden, mein Standpunkt dazu sollte klar sein ;-) Also reden wir über die Weglänge. Aber was ist die Weglänge eigentlich :???: Na, das ist doch klar: Das ist die Länge des Weges zum Cache. Aber von wo aus gemessen? Otto Normalcacher kann den Cache Brook West natürlich vom Westrand des Brooks angehen und wird es in der Regel auch tun. Es hindert ihn aber niemand daran, den längeren Weg vom Ostrand des Brooks aus zu gehen. Und was ist eigentlich, wenn der Cache 200 nur Meter vom nächsten Cache entfernt ist, ist die Weglänge dann 200 Meter?

Nun, das habt Ihr in der Hand :-) Bei einem Multi oder einer LBH/III, bei dem man nicht weiss, wohin die Reise geht, ist das eine wertvolle Information, auch bei einem Tradi oder Mystery ist der Weg meistens nicht Luftstrecke ;-) Zwar kann der geneigte Cacher die Strecke mit einem Blick auf die Karte abschätzen, wie weit der Weg ist, aber hilfreich ist diese Info im Listing schon. Die Streckenangabe ist genau wie der Cache ein Angebot, wer mag, kann natürlich auch Harry-Schleifen drehen. :-)

In diesem Sinne: Bis bald auf dem Weg und happy hunting!

Tagged , . Bookmark the permalink.

One Response to Ist es noch weit? Wie man die Weglänge festlegt

  1. Pingback: Boa, ist das schwer. Oder nein, doch nicht. Die D-Wertung – …noch ein Geoblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.