Geo-Herbst oder nur eine weitere Jahreszeit – eine Bestandsaufnahme

Geo-Herbst oder nur eine weitere Jahreszeit – eine Bestandsaufnahme

Ab Sonntag gilt sie wieder, die Winterzeit. Die Tage werden deutlich kürzer, die Nachtcachesaison hat begonnen und auch in diesem Jahr ist das Angebot noch einmal weiter ausgedünnt worden. Ich kann mich echt nicht mehr erinnern, dass dieses Jahr überhaupt ein neuer NC in Holstein herausgekommen wäre(Falls ich mich irre, bitte Bescheid geben). Und wie sieht es sonst aus? Auch bei Multis herrscht Funkstille, die Kurzmultis einmal ausgenommen. Ein paar echte Multis kamen hier heraus, von den die meisten wiederum auch gut gemacht sind :-)

Die von mir prognostizierte Flut der Jigsaw-Angelcaches ist mittlerweile wieder versiegt, immerhin :) Was nicht versiegt, ist der Nachschub an Angelcaches im Allgemeinen und natürlich Angelmysteries im Speziellen. War es vor ein paar Jahren noch en Vogue, einen schnöden Petling an einer uninteressanten Ecke mit einem möglichst beknackten anspruchsvollen Rätsel aufzuwerten, muss es heute ein mehr oder schweres Rätsel in Kombination mit einem Angelcache sein. Allerdings hat bei Angelcaches ein Umdenken eingesetzt: Die D-T-Wertungen haben sich auf realistische Werte eingependelt – offenbar haben sich diejenigen, die es nötig haben, mittlerweile genug D5er, T5er und DT5er erangelt :tongue:

Etwas weniger schön ist, dass Otto Normalangelcacheowner mittlerweile davon ausgeht, dass jeder eine Cacheangel mit sich führt. Nach meinen Berechnungen liegt der Anteil der angelnden Cacher bei ungefähr 65 Prozent, das ist zwar die Mehrheit, aber   der Cacher guckt bei einem unidentifizierten Angelcache dann doch dumm aus der Wäsche, denn oft ist nur noch aus dem Hint ersichtlich, dass geangelt werden muss – so hatte ich vor ein paar Wochen das Mißvergnügen, ziemlich dumm dreinblickend mit einer hauptsächlich aus Angelcaches bestehenden Runde konfrontiert worden zu sein :mad: – Aber: ein klassisches Eigentor, Listings sollte man eben doch vorm Aufbruch lesen ;)

A propos Runden: Hier kamen in diesem Jahr einige schöne Tradirunden heraus, die wirklich Spass gemacht haben – und auch ein paar, die weniger Spass gemacht haben. Aber derzeit überwiegt der positive Eindruck, es gibt sie eben noch, die Owner, die mehr als C&P-Listings mitsamt hinter den nächsten Busch geworfenen Petlingen im Angebot haben. Multis sind mir zwar lieber, aber eine Tradirunde + Bonus in schicker Natur, warum nicht?

Auch abseits des Mainstreams sind immer noch einige Altowner am Werkeln und schaffen gute Oldschool-Caches, die dem geneigten Sucher, so er denn die Muße hat, ein über den Fundpunkt hinausgehendes Lächeln aufs Gesicht zaubern können, und erfreulicherweise gibt es auch ein paar Neuowner, die mehr können, als arglose Büsche zu belästigen, die basteln, Listings schreiben und die Location sorgsam auswählen.

Zuguterletzt blicken wir noch in den Cyberspace, wo Ingress mittlerweile im freien Fall ist, das Zwangsupdate auf Prime hat noch einmal einen ganzen Schwung von Spielern vergrault, in manchen Gegenden ist der Spielbetrieb mittlerweile zum Erliegen gekommen, schade eigentlich, aber schon seit langer Zeit absehbar.

tl:dr: Von Nachtcaches können wir uns mehr oder weniger verabschieden. Angelcaches sind nach wie vor ein großes Thema, der normale Spielbetrieb wird aber aufrechterhalten, Geocaching ist immer noch nicht tot :-)

In diesem Sinne: Bis bald im Wald und happy hunting!

 

5 Gedanken zu „Geo-Herbst oder nur eine weitere Jahreszeit – eine Bestandsaufnahme

  1. Bei uns gab es das ganze Jahr 0,00 neue Caches (25km Homezone) – bis vor ca. 14 Tagen – scheinbar hat da jemand das Hobby für sich entdeckt. 3 neue Tradis. Bezüglich der Angelcaches: die sind IMHO noch immer D5 (weil man spezielles Werkzeug braucht), dann erkennt man sie auch ohne Hint.

    1. Ein guter Punkt: Über die D/T-Wertung lässt sich wahrlich diskutieren, aber bisher konnte man sie anhand ihrer D5 oder eben auch T5 leichter erkennen.

Schreibe einen Kommentar zu ...noch ein Geoblog Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.