Warum überhaupt?

Nein, warum Dosen zertrümmert, Multis ignoriert und Mysteries per Koordinatenabfrage gelöst werden, ist nicht Thema dieses Beitrages, aber er hat etwas damit zu tun. Im Rahmen meiner Recherchen über das sonderbare Verhalten erwachsener Menschen beim Dosensuche wurde eine Frage immer wieder ausgeklammert, auch wenn es mittlerweile gefühlt hunderte Umfragen und darauf fußende Haus-, Studien- und Bachelorarbeiten darüber gibt: Warum eigentlich gehen wir cachen, konkret: Warum suchen wir Dosen? Diese Gedanken gingen mir durch den Kopf, als ich vorhin auf einer kombinierten Caching-Ingress-Tour war und ich entschloss mich, das ganze einmal statistisch auszuwerten. Da ich gerade keine genauen Zahlen hatte, habe ich ein wenig nach dem Dilbert-Prinzip interpoliert und hier ist das Ergebnis:
Grafik erstellt mit meta-chart.com
In diesem Sinne:
Bis bald im Wald warum auch immer und happy hunting!

2 Kommentare

  1. katrinundgerwin

    Ach bei Ingress kann man nicht schummeln??!?

    Muharhar lange nicht mehr so gelacht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.