(QTA-)Multi oder Letterbox? Teil 1: der Multi

Da das Ende des Geocachens sich offenbar noch ein wenig verzögert, können geneigte Owner jetzt die Gelegenheit nutzen, mal etwas anderes als den 37. Statistiktradi oder den 99.  Hach-wie-bin-ich-schlau-Mysterypetling an einer beliebig uninteressanten freien Stelle auf der Karte zu verstecken. Verstecken wohlgemerkt, kein 30-Minuten-Ich-steige-am-Bahnhof-um-Event neben dem Bahnhofsklo, sondern einen Cache,…

Continue reading

Das Ende der Fahnenstange

In meinem letzten Beitrag befasste ich mich mit Schäden im Zusammenhang mit Klettercaches und den Reaktionen der Community auf diese. Gestern nun wurde ich auf merkwürdige Vorkommnisse in der lokalen T5-Szene aufmerksam gemacht. Der Übersichtlichkeit halber verwende ich im Folgenden Pseudonyme, die natürlich nichts mit den realen Nicknames zu tun…

Continue reading

das Schweigen im Walde

T5er sind offenbar stark im kommen, ob nun der klassische Baumtradi, die nicht ganz so klassische verikale Leitplanke, die Angelcaches oder erfreulicherweise auch anspruchsvollere Klettermultis oder gar -letterboxen, der Trend geht nach oben. Ob es nun darum geht, das Hobby mit einem neuen Kick wiederzubeleben oder ob es nur eine…

Continue reading

Trend: T5er für alle, die keine T5 können

Wie das Geocachinghandbuch neulich vermeldete, sind T5-Caches auf dem aufsteigenden Ast. Neben dem wirklich klasse gewählten Beitragstitel wird dort auch auf die Motivation des T5ens eingegangen und darauf, dass T5er immer mehr werden. Im Vergleich zur Gesamtzahl gelegter Caches ist deren Anzahl zwar immer noch recht überschaubar, aber dennoch steigend.…

Continue reading

Gammeldosen Adé?

Wie ich kürzlich beim geschätzen jr849 las, gibt es eine Verschärfung der Reviewerrichtlinien, die folgendes besagt: Cache owners who do not maintain their existing caches in a timely manner may temporarily or permanently lose the right to list new caches on Geocaching.com., vereinfacht auf deutsch: Cacheowner, die ihre Caches nicht…

Continue reading

Warum das Prinzip jedermann nicht funktioniert und wie man trotzdem zum Ziel kommt

Die gute Nachricht zuerst: Es werden noch Caches ausgelegt, Geocaching ist doch nicht tot, hurra! Und offenbar ist Geocaching durch die steigenden Temperaturen so sehr wiederbelebt worden, dass die Reviewerqueue in Nordrhein-Westfalen derzeit voll ist. Dieses ist einem Tweet von Eigengott, immerhein einer von Deutschlands bekanntesten Reviewern: “Wenn es in…

Continue reading

Der Sinn des T5-Cachens

Vor ein paar Tagen machte eine Reihe von Notes und dazu gehörenden Listinganpassungen die Runde: Ein T5-Owner hatte endgültig die Faxen dicke von seiner Meinung nach ungerechtfertigten Logs des Bodenpersonals und machte seinem Unmut in besagten Listings und Logeinträgen Luft. Die zugehörige Diskussion bei Facebook, bei der die Fetzen wie…

Continue reading

die Fundver(un)sicherung

Die Gründe, einen bestimmten Cache nicht anzugehen, sind individuell und vielfältig: Doofe Gegend, zu weiter Weg, noch so’n blöder Multi, T5, Wegesrandmikro, Wohngebietscache usw. usf. Doch frage ich mich nach den Entwicklungen der letzten Zeit, ob in Wahrheit nicht noch und vor allem viel öfter ein anderer Grund ausschlaggebend ist…

Continue reading