ein paar Worte zu Wohngebietscaches

Geocachen ist für mich nach wie vor eine Freizeitakivität, die in der freien Natur stattfindet, Stadtcaches müssen eigentlich aufgrund der ganz anderen Bedingungen auch anderen Anforderungen genügen, tun sie aber eher selten. In reinen Wohngebieten sind die Anforderungen sogar höher, um Konflikte mit Anwohnern zu vermeiden. Wie sieht so etwas nun in der Praxis aus? Die folgenden Snippets sind  sinngemäß(damit das Listing nicht ergooglebar ist) aus einem realen Cachelisting entnommen:
Weiterlesen

Ein Blick nach vorn und einer zurück

Cachebhälter Das Jahr 2016 ist nun schon seit ein paar Tagen archiviert, die letzten Statistiken über das Geojahr 2016 sind veröffentlicht oder in der Mache, und das Ende des Geocachings as we know it wurde wieder einmal ausgerufen, da ist es Zeit für einen Blick auf das noch größtenteils vor uns liegende Jahr 2017 und im Zusammenhang damit auch mal ein kleiner Rückblick auf die vergangenen Jahre. Fangen wir mit dem Bild zur Linken an: Wie unschwer zu erkennen ist, handelt es sich hierbei um eine Munitionskiste, in diesem Fall das Final eines kleinen, aber schicken Waldmultis aus meinen Anfangstagen. Und nach kurzem Nachdenken ist mir auch eingefallen, wann ich meine letzte Munibox geborgen habe, das war im Jahre 2016. Es gibt sie noch da draußen, vermutlich zu hunderten, und sie warten nur darauf, von uns gefunden zu werden ;) Weiterlesen

And the winner is… Germany

Im Geocachingblog sind derzeit im Rahmen der aktuellen Souveniraktion die meistfavorisierten Caches der Welt hinterlegt. Der Artikel ist natürlich in erster Linie dazu da, die Souvenirjagd anzufeuern und die tolle neue Suchfunktion zu bewerben, aber interessant ist es schon. Von den sieben aufgeführten Caches(einer pro Typ) kommen sage und schreibe sechs(!) aus good old Germany :) Der „Trostpreis“ geht mit Abbey Road übrigens nach London – für einen eventuellen Londontrip ist dieser schon fest eingeplant. Weiterlesen