Der Cacher, das unbekannte Wesen

Das schicksalhafte Geojahr 2016, zu dessen Ende wieder einmal das Ende des Geocachings ausgerufen wurde, ist nun schon seit über 50 Tagen vergangen, die letzten Artikel über sinkende Publishzahlen und Cachequalität sind geschrieben. Wenden wir uns also den Neuerscheinungen zu, um zu sehen, wie die Community denn so im Februar 2017 tickt. Weiterlesen

Sechs Geo-Thesen im Jahre 2017

Ein anderer möglicher Titel dieses Beitrages hätte auch die romantische Verklärung des Geocachens sein können, denn Geocachen, dieses seltsame Hobby, vereint viele, viele Ansichten über den richtigen oder den einzig richtigen Weg in sich. Die Grundlage des Geocachens sind die Richtlinien der jeweiligen Plattform, und da gibt es schon teilweise erhebliche Unterschiede, bei Opencaching gibt es zum Beispiel keine Abstandsrichtlinie. Im Laufe der Zeit haben sich trotzdem einige Ansichten und Meinungen herauskristallisiert, die im Laufe der Zeit einem teilweise dramatischen Wandel anheim gefallen sind und auf die ich hier eingehen möchte: Weiterlesen

das Geojahr 2017 – erste Zwischenbilanz

Der Januar ist geschafft und die Geowelt ist immer noch nicht untergegangen, also ist es an der Zeit, die ersten Wochen des Jahres Revue passieren zu lassen, denn es sind doch einige Dinge passiert, die darauf hindeuten, dass sich die Szene im Wandel befindet bzw. alles gar nicht so finster ist, wie oft angenommen wird :-)  In der Tat beschäftigt sich der bloggende Teil der Community seit dem Jahreswechsel doch vermehrt mit Cache(r)qualität, eindeutig ein positives Zeichen. Weiterlesen